Weit verbreitet ist die Forderung, doch sachlich zu bleiben und die Konfliktlösung nicht durch Emotionen zu belasten.  Damit kommen Sie jedoch nicht wirklich zu einer echten Klärung.

Tragfähige Lösungen entstehen, wenn Sie die emotionalen Seiten mit einbeziehen:

  • Sie klären die Situation und die (Re)Aktionen 
  • Sie verstehen Ihren Konfliktpartner und er sie
  • Sie bereinigen Ihre eigene innere Aufgeregtheit und die des anderen
  • Sie stärken Ihre Beziehung zu Ihrem Konfliktpartner

Vielen Konflikten liegen verletzte Bedürfnisse der Beteiligten zugrunde. Die daraus entstehenden Emotionen sind wesentliche Verstärker im Konflikterleben. Gefühle verraten viel über wichtige Anliegen, Werte und Einstellungen der Beteiligten und müssen einbezogen werden, um eine Lösung zu finden, die den zugrundeliegenden Interessen und Wünschen beider Parteien maximal gerecht wird.

Wie das gelingt, erarbeiten wir in diesem AfterWorkShop.

Themen:

  • die Tiefenstruktur von Konflikten
  • die menschliche Seite in Konflikten
  • Aktives Zuhören mit verbalem und emotionalem Spiegeln 
  • VW-Regel
  • Ich Botschaften 

Methoden:
Vortrag, Gruppenarbeit, Experimente und Übungen, moderierter Erfahrungsaustausch

Zielgruppe
Führungskräfte und Mitarbeiter, die Konflikte ganzheitlich und tragfähig klären und dabei auch die tieferliegende Gefühls- und Beziehungsebene mit einbeziehen möchten.

Dauer:
Halbtages-Schnupperworkshop von 14:00 bis 18:00 Uhr

Kosten:
€ 110 zzgl. MwSt pro Teilnehmer

Anmeldung

Go to top